Willkommen auf ArenaOberschleems.de

Das Orakel

Wir hofften den vierten Sieg in Folge einfahren zu können. Wir fuhren in Bestbesetzung zum Spiel. Dieses mal mussten alle Doppel und Einzel spielen. Als wir in der Halle angekommen waren hat man eine Kiste Bier für uns (wir sollten nur 3 Flaschen für den Gastgeber übriglassen. Dann ging es los zur Mannschaftvorstellung. Doch wir standen nur mit 5 Mann da (wo ist Florin?).

Daniel noch sichtlich irritiert vom fehlenden Mann in der Vorstellung verlor er mit Maga das erste Doppel dieser Saison. Da wir aber in dieser Saison 3 gute Doppel haben, gewannen sowohl Manu&Michi als auch Vati&Florin ihre Doppel souverän.

Zwischenstand 2:1 Wacker

Nun zum oberen Paarkreuz. Manu musste gegen Thonemann und Maga gegen Herzog spielen. Manu nach schlechtem ersten Satz  ( sorry Vati ,das war für den Zähler eine Zumutung) auf Widergutmachung aus, beschloss seine Taktik zu ändern und nun mehr fürs Spiel zu tun. Gesagt getan danach lief es wie geschmiert. Die nächsten 3 Sätze gingen  jeweils zu 3 für Manu aus. Maga musste gegen Herzog auch einen Satzrückstand hinterherlaufen. Gegen einen gut spielenden Gegner setzte sich aber in den 3 daraufvolgenden  3 Sätzen die Routine gegen die Jugend durch. Somit war der Start in dieses Spiel mehr als geglückt.

Zwischenstand 4.1 Wacker

Nun war die Mitte dran. Vati musste gegen den Linkshänder Braun spielen und Michi gegen Krahl. Es waren zwei schön anzusehende Spiele mit tollen Ballwechseln. Nach vielen hin und her und auf und ab's gewannen beide ihre Spiel mit zwei Punkten Vorsprung im fünftem Satz.

Zwischenstand 6:1 Wacker

Im unteren Paarkreuz musste Daniel gegen Konietzny und Florin gegen Lau antreten. Es war heute irgendwie nicht der Abend von Daniel (lag es immer noch an der Vorstellung ganz am Anfang?) .Nach gewonnenen ersten Satz musste er sich ganz knapp in 4 Sätzen geschlagen geben. Florin am Nebentisch harderte im ersten sehr mit sich und seinem Spiel. Nach dem Coachen lief es dann deutlich besser und er konnte knapp in 4 Sätzen das Spiel für sich entscheiden.

 

Zwischenstand 7:2 Wacker

In der zweiten Runde musste Manu jetzt gegen Herzog und Maga  gegen Thonemann spielen. Dieses mal startete Manu viel besser in die Partie und ließ Herzog nicht den Hauch einer Chance und gewann klar und souverän. Maga am Nebentisch machte es nach 2:0 Satzführung noch einmal spannend. Am ende jedoch hatte er alles im Griff und gewann den fünften Satz zu 6. Somit war der  Sieg perfekt.

Endstand: 9:2 Wacker

Aber eigentlich stand das Ergebnis schon vorher fest. Denn Daniel hatte mich im Auto gefragt wie diese Partie ausgehen würde, und ich sagte ihm 9:2. Danach ließen wir den Abend beim Türken an der Horner Rennbahn ausklingen. Bevor ich es vergesse, der vegane Bratling des Tages geht diesmal an Florin wegen nicht Anwesenheit bei der Mannschaftsaufstellung.