Die nächsten Heimspiele

Wed 19.9.18 - 4. Herren vs Grünh-Tesperhude 1
Fri 21.9.18 - 2. Herren vs Horner TV 2
Fri 21.9.18 - 1. Herren vs Poppenbüttel 3
Wed 26.9.18 - 1. Damen vs Finkenwerder 1

Die nächsten Auswärtsspiele

Wed 26.9.18 - Wandsetal 1 vs 2. Herren
Fri 28.9.18 - HT 16 2 vs 4. Herren
Fri 28.9.18 - TTG 4 vs 1. Herren
Tue 16.10.18 - Grünh-Tesperhude 1 vs 1. Damen
website_logo_play.png

Spielberichte

Neue Haarpracht in Geesthacht

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

Unsere zuletzt recht erfolgreiche Doppelquote setzte sich auch an diesem Abend fort. In den sauren Niederlagenapfel mussten erneut Kay und Schusti beißen. Ein desaströser Auftritt von allen vier Beteiligten endete am Ende zu Ungunsten von Prinz Valium und Kapitän Schnarchnase. Die anderen Trümpfe jedoch stachen. Die polnische Dublette siegte ebenso wie das erstmalig in dieser Halbserie antretende Doppel Völkel/Falk. 2:1
Die nachfolgenden Einzel wurden aufgrund von vorgezogenen Spielen und Ersatzgestellung recht ungeordnet gespielt. Die dramaturgische Reihenfolge ist durchaus von Belang, bekommt der Schreiberling aber nicht mehr ganz zusammen. Auf jeden Fall stand es irgendwann 5:5 und die zwei laufenden Spiele sahen nicht unbedingt so aus, als würde man sogleich auf die Siegerstraße einbiegen. Während Kubina nach gutem Beginn Satz 1 noch abgab, lag Kay gegen Puttkammer gleich mit 0:2 zurück. Die Bankdrücker beschlich bereits ein ungutes Gefühl, welches sich jedoch als trügerisch herausstellen sollte, denn nach weiteren 6 gespielten Sätzen stand es plötzlich 7:5 für uns… potzblitz. Den Sack zu machen durften dann die Herren Schuster und Kubina mit zwei weiteren 3:0 Siegen. So stand es am Ende 9:5 für uns. Fühlte sich aber dann doch recht brenzlig an, hätte das Spiel bei 5:5 auch in die falsche Richtung kippen können.
Zur Statistik: Maga 1:1 (Surek war zu stark gegen das Brett), Kay 2:0 (Hut ab Kay!), Schusti 2:0 (Läuft), Marci 0:2 (Läuft nicht), Kubina 2:0 (der Druck in der Mitte wächst), Jockel 0:1 (einer geht noch!).

Die Fleißigen verabschiedeten sich zur Arbeit, und die Faulen enterten den Maffysitter in Boberg. Bei Pizza und isotonischen Durstlöschern zeigten dann Einzelne Durchhaltevermögen und Sitzfleisch bis 04.30 Uhr. Es gibt halt immer noch was zu erzählen. Schöner Abend. Forza Zwote!  

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Neue Haarpracht in Geesthacht
Open source productions