Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Gastgeber mit Gerstensaft- kaltschorlengetränk

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Nun zu den Doppeln, Kai und Schusti hatten gegen Kortegast/Schnell ein schweres Los, im zweiten noch in der Verlängerung gewonnen, wurden sie im dritten zu 16 bezwungen und am Ende fehlte noch etwas die Routine. Vati und Jockel durften gegen Hoffmann/Schulz antreten, Vati der sich mit seinem neuen Material noch etwas schwer tat, versuchte alles, während Jockel wie gewohnt die Bälle zurück blockte. Fazit, die beiden hinkten leider immer zwei Punkte hinterher und mussten zum 3:1 gratulieren. Doppel 3 Kaballa und Marci gegen Könnecke/Hoppe, im ersten Satz gut Aufgespielt, das ganze jedoch im dritten verspielt und danach nicht mehr zurück gefunden, es blieb nur noch zu Gratulieren. 0:3 kein guter Start für Wacker.

Nun durfte Kai gegen Schnell antreten, Dennis machte seinem Namen alle Ehre und zeigte Kai wie „Schnell“ man ein Spiel gewinnen kann, obwohl Kai gut gegen gehalten hat war das Spiel nach 3 Sätzen vorbei. Vati gegen Kortegast leider auch in 3 Sätzen vorbei, aber Vati steigerte sich jeden Satz um einen Punkt, da müssen noch ein paar Trainingseinheiten eingelegt werden um die glatten rutschigen Belag zu bändigen. Im dritten Spiel trafen Schusti und Hoffmann aufeinander, im ersten Satz knallte Hoffmann, Schusti die Bälle wieder zurück auf die Platte, doch wir waren uns sicher dieses Tempo steht keiner durch und so war es auch, Schusti erkämpfte sich die anderen Sätze deutlich und holte unseren ersten Punkt. Nun zu Kaballa, der heute ohne seine dickere Hälfte anreisen musste, durfte gegen Könnecke ran. In den ersten beiden Sätzen tat er sich etwas schwer und vergab leider seine Chancen, im dritten dann der Aufwind, doch leider war die Luft im vierten weg und Kaballa musste abklatschen. Spiel 5 Jockel gegen Hoppe, ganz starkes Spiel unserer Nummer 6, er holte sich die Sätze 1 und 2 und es ging in den fünften, leider fehlte Wacker wieder mal das Glück in diesem Satz und Jockel der für mich der bessere war ging leider ohne Sieg vom Tisch. Nun zu mir am Tisch gegen Schulz, nicht unser beider bestes Tischtennis, aber trotz der flatternden Bälle und der Vorhand, gelang es mir das Ding nach Hause zu bringen.

Zwischenstand der ersten Hälfte 7:2 für den Gastgeber das war zu wenig.

Vati gegen Schnell, hat das erste Spiel Vati geholfen den Schläger zu seinem Freund zu machen? Das schon, aber leider nutze Schnell jeden kleinen Fehler und war dann doch etwas sicherer und entschied den dritten Satz dann auch zu 17 für sich. Kai und Kortegast gingen eigentlich flott wieder von der Platte, Kai zog sein Ding durch gab nur einen Satz ab, am Ende durfte mal der Gastgeber gratulieren, nur noch 8:3. Kaballa gegen Hoffmann und Hoffmann gegen Schusti, die Wackeraner auf der Tribüne supporteten so gut wie es ging. Erster Satz vorbei, Kaballa unterlag knapp zu 9, Schusti erkämpfte sich 7 Punkte im Schupf- und Abwehrduell. Zweiter Satz, Kaballa machte den Sack leider nicht zu, verpasste die Chance auf den zweiten Satz und verlor in der Verlängerung zu 12. Für Schusti wurde es schwieriger, der Gegner hatte sich gut eingestellt und Unterlag zu 4 aber dieses zählte nicht mehr, da bei Kaballa der schon im dritten Satz war, die Luft raus war. Wacker verliert 9:3 bei Protesia kein gelungener Start in die Rückrunde.

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Gastgeber mit Gerstensaft- kaltschorlengetränk
Open source productions