Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Duell auf Augenhöhe

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Jetzt zum Spielgeschehen:

Als Gäste präsentierten sich die besten Spieler des SV Curslack. Im Hinspiel waren die Unsrigen noch unterlegen, was sicher auch am Fehlen des besten Wackeraner Spielers der Herbstserie lag. Mit dem verletzungsbedingten Fehlen von Petschke, Zieske und Odemann (gute Besserung!) und in fast voller eigener Besetzung rechneten wir uns schon was aus.

Schon die Doppel gestalteten sich jedoch etwas zäh. Vater/Falk als Doppel 1 gegen Graf/Rother konnten erst im fünften Satz überzeugen und sackten den ersten Punkt ein. Der Polen-Zweier vs. Teuber/Neises und Schusti/Marci vs. Lütten/Oehlert verloren ihre Sätze teils deutlich. Kein guter Start: 1:2.

Nebenbei hatte die Erste unseren alten Freund Rudi zu Gast, dem leider seine besten Spieler abhanden gekommen waren.

Im ersten Einzel-Durchgang ergänzten Vater, Larsch und Schuster mit jeweils 3:1 Sätzen das heimische Punktekonto. Dazwischen legten Maga, Kaballa und Jockel mit insgesamt nur einem Satzgewinn eine sportliche Verschnaufpause ein. Zwischenstand: 4:5. Noch alles offen!

Der zu alter Stärke aufstrebende Vater zeigte Teuber etwas von seiner Ping-Pong-Kunst und konnte trotz hoher Fehlerquote im zweiten Satz einen deutlichen Sieg einfahren. Die Ansetzungen Maga vs. Graf, Larsch vs. Neises und Kubina vs. Lütten gingen auch wieder recht flott - verloren... 5:8. Jetzt musste jeder Punkt her!

Parallel startete das untere Spielerdrittel mit den Paarungen Schusti vs. Oehlert und Falk vs. Rother. Schustis Angstgegner Rother tat auch Jockel nicht gut. Trotz ausgeglichenem Spiel holte sich der Gast das Spiel nach 3:1 Sätzen. Während das Duell bereits entschieden war, ging es am Nebentisch in den Entscheidungssatz. Der leicht angeschlagene Oehlert konnte sich dennoch motivieren und schenkte unserem Kapitän keinen Ballwechsel. Am Ende gabs trotzdem noch eine Ergebnis-Schönheitskorrektur und die Zwote unterlag nur knapp 6:9. Wer weiß was unser starkes Doppel 1 (7:3) hätte reißen können.

Danach gings natürlich noch in die Billstedter Gastro-Meile, allerdings können die anderen Teilnehmer zum Verlauf etwas mehr erzählen.

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Duell auf Augenhöhe
Open source productions