Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Alles anders in Glinde. Zwote siegt 9:5

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

 

WeiterlesenEin Sieg, ein Sieg. Vielleicht hatte Platz 5 in der Hinrunde ein wenig die Sinne vernebelt, auf jeden Fall deutete sich an, der dankbarste Gegner der Staffel zu werden. Nach intensiver Analyse in der Vorwoche stand eines fest: Gegen Glinde musste etwas anders gemacht werden! Zunächst jedoch das gewohnte Bild. Nach erfolgreichem, aber späten WarmUp fand man sich mal wieder recht spät in des Gegners Halle ein. Aber dann…

Die Gastgeber präsentierten sich mit Ersatzgestellung. Ohne Heinelt und Lindner, dafür mit Fischer jr. und Bärwinkel. Das Einspielen, anders. Nach über 3 ½ Jahren verzichteten wir erstmalig auf die beliebte Runde. Sich über Kreuz einzuspielen fühlte sich seltsam an. Die Doppel, anders. Genau ein Doppelsieg aus den ersten fünf Spielen, da konnte es ja nicht viel schlechter werden. Larsch/Falk als Doppel 1 fehlte gegen Voß/Bärwinkel ein wenig Fortune und Traute (1:3). Vater/Kubina mit Licht und Schatten gegen Fischer sen./Brüsehoff. Im Fünften dann leider mit mehr Schatten. Magazowski/Schuster konnten gegen Martynkiewitz/Fischer jr. den erhofften Bankpunkt eintüten (3:1).
Das obere Paarkreuz, anders. Kein Satzverlust und ein sattes 4:0. Sehr schön. Und das trotz Aufschlagbelehrungen. Wer im Glashaus sitzt…
Das mittlere Paarkreuz, anders. Agent 008 gewinnt sein erstes Spiel. Aber zunächst zu Kay. Etwas neben der Spur gegen Martynkiewitz (1:3), dann aber mit starkem Spiel gegen Brüsehoff (3:0). Kaballa genau anders herum. Nach dominantem Auftakt gegen Brüsehoff geht nichts mehr, im Dritten dann sogar die Höchststrafe  (1:3). Gegen Matynkiewitz ausgeglichen bis Satz 5. Dort ein blitzsauberer Start und nun ohne Doppelnull-Status mit der Lizenz zum Siegen.
Das untere Paarkreuz, fast anders. Jockel leider noch im Agentenmodus, nach starkem erstem Satz sank die Kurve zum Ende etwas gegen Fischer jr. (1:3). Schusti mit neuer Vorhandwaffe ausgestattet steuerte zwei 4-Satz-Siege zum 9:5 Gesamtsieg bei. Sieg? Anders :-)

Nach dem Spiel ging es dann zum lockeren Auslaufen durch das nächtliche Glinde. Kurz abgewiesen beim Griechen landete man zunächst im Sugredo. Bei Pferdefleisch-Burger, Delfin-Thunfisch Salat, HoloBolo Spinat und Bier feierte man den Sieg und sich selbst. Der Absacker wurde dann im Hause Bauch eingenommen. Bei Tee und Gerstensaft klang die Nacht gut gelaunt aus. Daran konnte auch der Rüffel des Abends nichts ändern. Was schleicht der Hausherr auch so durch die Nacht :-) Netter Abend, irgendwie gar nicht anders.

  

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Alles anders in Glinde. Zwote siegt 9:5
Open source productions