Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Zu Gast bei Freunden

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Doch bevor es losging, gabs ein tolles Warm-Up in eigener Halle. Am nächsten Tag sollte das 2er-Mannschaftsturnier im Oberschleems stattfinden. Vielleicht hatte das Einfluss auf den späteren Verlauf des Abends... Der erste Eindruck vom Spielort ging sofort in die Nase und hielt bis zur Abfahrt an. Allerdings wurde dieses Manko durch die Gastfreundschaft wett gemacht.

Den Lokalmatadoren fehlten gleich zwei Stammspieler, holten sich daher Verstärkung aus der Sechsten. Schon in den ersten Doppeln wurde der sonst übliche Spielverlauf gleich auf den Kopf gestellt. Die einzige Konstante: Der weltbeste Wackeraner und sein weltbester Doppelspieler. Maga/Schusti wurde auf die sonst persilweiße Weste geschissen und Larsch/Jockel konnten einen klaren 3:1 Sieg einfahren. Stand 1:2.

Kurze Zeit später konnte das obere Paarkreuz den Zwischenstand drehen. Maga spielte schlecht und gewann trotzdem 3:0 gegen Wenzel. Vati hatte Mühe im ersten Satz gegen Gutzeit und konnte mit etwas Glück das Spiel im Vierten klar für sich entscheiden. Es folgten 3x 1:3 Niederlagen. Schusti kann nicht gegen Trale, Kay nicht gegen Mätzig und Jockel konnte Cramer nicht niederringen. Kaballa ohne Mühe gegen Zwingmann. Stand 4:5.

Vati setzte seine Siegesserie gegen Wenzel fort. Maga nicht bei sich, Gutzeit immer besser. "Nur" 1:1 oben. Auch in den anderen Paarkreuzen wurden sich die Punkte geteilt. Schusti in Gedanken schon beim kommenden Turnier, Kay mit guter Leistung gegen Trale, Kaballa musste nur "dran" bleiben und Jockel nach starkem ersten Satz ohne Gloria. Stand 7:8.

Bühne frei für das erfolgsverwöhnte Doppel. Beide Teams auf Augenhöhe. Schwache und starke Bälle wechseln mit jedem Seitenwechsel, so geht es in den Fünften. Alles offen. Aber die Wackeraner befreien sich von allen bösen Geistern und lassen ihre Gegner keine Chance mehr. Sie stellen damit den Endstand her und sorgen dafür, dass wir nicht nur Bieriges mitnahmen.

"Fadenscheinige" Ausreden ließen die Apres-Quote auf 50% sinken. Im Meram wartete bereits die Erste, die sich ein Ramme gegen Urania holte. Die Zwote hat sich in der Tabellenmitte etabliert und muss kommenden Freitag wieder in Glinde ran.

Vati

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Zu Gast bei Freunden
Open source productions