Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Rückblende 10.10.2014

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

.... laut Spielplan stand die Partie der Zwoten gegen THE 4 an, doch was die Gäste als Mannschaft anboten verwunderte den Einen oder Anderen in der Halle schon etwas. Gerade einmal Gerd Preußke als Stammspieler der 4 erschien in der Halle. Aufgefüllt wurde die Mannschaft mit 4 Spielern aus der 5 Mannschaft (Tabellenführer der Parallelstaffel) und einem Spieler aus der 6 Mannschaft. Was sollte uns das sagen: Schwächung oder gar Verstärkung !? Nach kurzem Einspielen ging es los:

Die Doppel (Bisher eine Stärke in dieser Saison; zwei weißen Westen) sollten die erste Richtung aufzeigen wohin es gehen könnte. Maga/Schuster gegen Preußke/Groenefeld nur im zweiten Satz abwesend, holten den ersten Punkt für die Zwote mit 3:1. Unser Doppel zwei mit Larsch/Falk gegen Tuttas/Wendt konnte nach gutem Beginn nur noch wenig ausrichten und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Komplettiert wurden die Doppel mit Vati/Schreiberling gegen Pankonin/Hafemann mit einem 3:0 für die Zwote und somit mit einem 2:1 Zwischenergebnis.

Nun kamen die Solisten ans Werk: Maga konnte gegen Tuttas nicht so wirklich seinen Stempel aufdrücken und gab sein erstes Einzel der Saison mit 1:3 ab, während Kay gegen Preußke etwas überraschend ein 3:0 nach Hause brachte. In der Mitte dann Vati mit einem nie gefährdeten 3:2 gegen Wendt (Vati, Vati, Vati) und Schusti mit einem glatten 0:3 gegen Pankonin zur gerechten Punkteteilung in der Mitte. Unten hatte der Schreiberling gegen die Aufschläge von Groenefeld nichts entgegenzusetzen und gab 0:3 ab, während Völkel (in den Einzeln für Falk) wenigstens einen Satz holen konnte mit 1:3. Die Führung wechselte nach der Ersten Einzelrunde mit 4:5 an die Gäste.

In der zweiten Runde Maga dann glücklicher, aber nicht souveräner gegen Preußke mit 3:2 und Larsch dann mit wenig Chancen gegen Tuttas mit 1:3; wieder Punkteteilung. Die Mitte dann ähnlich wie in der ersten Runde: Vati diesmal "nur" in vier gegen Pankonin und Schusti mal wieder ohne wirkliche Chancen mit 0:3 gegen Wendt (die Form wird noch gesucht....Bitte melden!!!). Weiterhin eine knappen Führung für die Gäste. Nun das untere Paarkreuz mit Völkel und Kubina. Während der Schreiberling nach den ersten zwei Sätze ein 1:1 auf der Anzeigetafel zu verzeichnen hatte, ging Marci satt mit 2:0 in Front. Da geht doch was!. Angestachelt holte Kubina den dritten, während Marci es etwas langsamer angehen lies und den dritten abgab. Kaballa holte auch noch der vierten und somit ein 3:1 nach Hause, doch Mraci wollte noch nicht und gab den vierten ebenfalls ab. Sollte es doch noch kippen, nach 2:0 Führung ? Nein.... Ma(r)ci holte nochmal Luft und überquerte die Ziellinie mit einem 3:2. Somit wieder Führung mit 8:7 und dem weltbesten Abschlussdoppel der letzten 1 1/2 Jahre mit einer gefühlten Bilanz von 100:1. Gesagt, getan.....mit 3:0 wurde der 9:7 Erfolg eingetütet.

War es nun ein taktisches Aufstellen der Gäste??? War es eine Verstärkung??? Eine Schwächung ??? EGAL, am Ende bleiben die 2 Punkt in der ArenaOberschleems und somit auch die Tabellenführung. Heute, am 27.10.2014 steigt schon das nächste TOP-Spiel mit Allermöche (1 Minuspunkt) gegen die Zwote (Verlustpunktfrei)....

Allez allez SC VO/Wacker 04

 

 

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Rückblende 10.10.2014
Open source productions