Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Herbstmeister! Was geht bloß da rein?

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Unheimlich anmutende Serien, ein gnadenlos gutes Kollektiv, funktionierende Rotation und ein „Wenn es erstmal läuft, dann läuft´s“… die Zwote hat sich am heutigen Samstag die Herbstmeisterschaft in Börnsen gesichert. Nach einigen Irrungen und Wirrungen war ein Spieltermin gefunden und wir durften heute die samstägliche, börnsener Gastfreundschaft in Anspruch nehmen.

Die Doppel:
Die Paradedisziplin der Zwoten sollte auch heute funktionieren. Maga/Schusti mit 8 8 8 knapp an der Teufelsanbetung vorbei. Jockel/Kay leider in Satz 5 mit den falschen Bällen im entscheidenden Moment, und Vati/Kaballa mit starkem Spiel und klarem 3:0.
Die Einzel:
 Maga – 1:1 – souverän gegen Rathmann, und letztlich trotz guten ersten Satz ebenso souverän im negativen Sinne gegen Sander.
Kay – 0:2 – da fehlte heute ganz sicher das aufwärmende Fahrradfahren… leider kein Satzgewinn gegen stark aufspielende Gegner.
Vati – 2:0 – Da hat die weiße Weste beinahe etwas abbekommen, insbesondere gegen Perbandt war Holland in Not. Am Ende aber zwei deutliche fünfte Sätze.
Schusti – 2:0 – Eidebibsch… manchmal gibt es doch noch Aal statt Makrele…
Kaballa – 1:1 – heute mit wunderbar abgeklärtem, anti-Wild-West-Spiel, ohne Probleme gegen Günther, dafür mit Niederlage gegen Jungclaus.
Jockel – 0:2 – Ein richtig guter Satz gegen Jungclaus, ansonsten heute leider mehr Fisch als Fleisch.
Das Abschlussdoppel:
Dit läuft… irgendwie… weiß auch nicht.

Tischtennis in der 1.Bezirksliga 2 ist, wenn sich 12 Leute treffen und am Ende gewinnt Wacker 9:7 :-)
Es war der fünfte 9:7 Sieg im zehnten Spiel. Minimalistisch, glücklich, wie auch immer man es nennen mag, am Ende haben wir  einen Spieltag vor Ende der Hinrunde die Herbstmeisterschaft herausgespielt. Dies liegt sicherlich darin begründet, dass die Staffel in diesem Jahr sehr leistungsdicht ist. Fehlen Stammspieler in einem Team, kann dies bereits das Zünglein an der Waage sein. Aber auch, wenn wir sicher keine Überfliegertruppe sind, haben wir doch konstante Mannschaftsleistungen abgeliefert. Das seit Jahren funktionierende Gebilde „Zwote“ hat schon früh in dieser Serie Blut geleckt und es verstanden die schlafenden 10% des Mittellfeldgedümpels der letzten Jahre wachzuküssen. Und dies ist einfach ein Verdienst der gesamten Mannschaft, denn nicht nur die Einzelbilanzen sind ein Indiz der echten Teamplayer, sondern auch das Gebaren neben dem Tisch! MÖT ist möglich, AUF GEHT´s!

Epilog: Einen herzlichen Dank an unsere börnsener Gastgeber, die uns mit Speis und Trank verköstigten. Nette Atmosphäre, wie versprochen ;-) Und danke, an die mitgereisten „Familien-Groupies“ für die Unterstützung.

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Herbstmeister! Was geht bloß da rein?
Open source productions