Die nächsten Heimspiele

Fri 21.9.18 - 1. Herren vs Poppenbüttel 3
Fri 21.9.18 - 2. Herren vs Horner TV 2
Wed 26.9.18 - 1. Damen vs Finkenwerder 1
Fri 28.9.18 - 5. Herren vs Startschuss 1

Die nächsten Auswärtsspiele

Wed 26.9.18 - Wandsetal 1 vs 2. Herren
Fri 28.9.18 - HT 16 2 vs 4. Herren
Fri 28.9.18 - TTG 4 vs 1. Herren
Tue 16.10.18 - Grünh-Tesperhude 1 vs 1. Damen
website_logo_play.png

Spielberichte

DPMV in Gütersloh - Tag 2

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Nun stand das Spiel gegen SSC Hagen Ahrensburg an. Da wir bereits am Vortag sehen konnten, dass unser Gruppengegner aus Bayern TV Dillingen II wohl eine Nummer zu groß sein würde, war das Spiel gegen Ahrensburg also entscheidend um den zweiten Platz in der Gruppe; die Ereignisse sollten sich überschlagen. Aber der Reihe nach:

Beim freiwilligen Schlägertest fiel Nick`s ihm seiner durch. Also was machen? Risiko und trotzdem spielen oder aber auf einen Schläger der Mannschaftskameraden zurückgreifen? Wir sind ja nicht so, also Schläger in die Tasche zurück und es wird mit Schusters gespielt. Sicher ist sicher. Und es sollte sich auszahlen. Prompt wurden die Schläger im gesamten Vergleich abgeholt und kontrolliert. Glück gehabt! Im ersten Spiel gegen die Nummer 1 hatte Nick nicht den Hauch einer Chance und durfte nach 0:3 wieder auf der Bank Platz nehmen. Doch da war noch was! Richtig Schlägerkontrolle. Nach paar Minuten die Gewissheit, 1:0 für Wacker. Der Schläger des Gegners war mit 4,05 mm genau 0,01 mm zu dick. Das kuriose: Bei noch zwei weiteren freiwilligen Tests, ist der Schläger zweimal durchgekommen. That`s life.

Danach Vati gegen die Nummer 2 kurz und schmerzlos 3:0 für Wacker. Sollte es doch möglich sein aus der Gruppe zu kommen? Ach ja, Schlägertest....bestanden. Schusti dann in seinem ersten Einzel zwar gut gespielt, aber am Ende fehlten ihm die berühmten letzten paar %, so dass Ahrensburg auf 1:2 verkürzte. Das Doppel diesmal mit Vati/Kaballa. Auch hier war mehr drinnen. Einmal großen Vorsprung verdaddelt, einmal gerade so nach Hause geholt, aber unterm Strich zu wenig. Ahrensburg holt auf 2:2. Im zweiten Spiel dann Vati gegen die Nummer 1 aus SH. Da war ja noch der Schläger! Also auch hier Schlägerwechsel und Vati legte los, 2:0 Satzführung. Der Gegner haderte mit seinem neuen Spielgerät und stand völlig neben sich. Doch dann passierte es doch, Vati gab immer mehr die Kontrolle ab und ging schließlich mit 2:3 vom Tisch, aua aua. Ahrensburg überholt 2:3. Bei Nick`s zweitem Versuch am heutigen Tage lief auch nicht viel zusammen, so dass am Ende den Punkten bye bye gesagt werden musste. Damit hätten wir schon gegen die Bayern max. 4:2 gewinnen müssen, aber das ist eine andere Geschichte.

Bei 1-2 Bier wurde der Tag scharf analysiert und es began die Vorbereitung auf die Players Party. 19 Uhr Einlass, wir 19:30 Uhr vor Ort, keine Stühle mehr frei, Mist. Also Stehparty. Nach kurzer Stärkung am Buffet (Danke an Nick fürs Bedienen) wurden ein paar Tische zur Seite geräumt, um das Tanzbein zu schwingen. Dies wurde dann auch ausgiebig getan, inklusive Tischtanz. Wie Schusti schon schrieb, war Hamburg recht lange recht gut vertreten. Hat echt Spaß gemacht. Jetzt aber ins Bettchen, am Folgetag wollten wir ja noch die Bayern ärgern......

Aktuelle Seite: Home Spielberichte DPMV in Gütersloh - Tag 2
Open source productions