Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Erst-Gewinn ist Katten-Gewinn

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 


So sagte meine Urgroßmutter. Es traf sich also gut, dass die neu formierte Zwote zu Beginn der Punktspielserie mit der dritten Delegation des TH Eilbeck einen Gegner aufgetischt bekam, der vermutlich nicht in der unseren Tabellenhälfte unterwegs sein wird. Frei aufspielen war demnach angesagt am gestrigen Donnerstagabend. Die Zwote komplett, der Gegner ohne die verletzten Krause und Krüger, dafür mit starkem Ersatz. Freundliche Begrüßung und schon startete unser erstes Landesligaabenteuer.

Das Doppel TB/Gerd durfte sich mit Göbel/Hamester messen und das Duo Maga/Schusti mit Goroncy/Schulz. Erstgenannte ohne Fortune in den Sätzen eins und drei, dafür mit reichlich Bälle sammeln im zweiten Durchgang ---> 0:3. Maga/Schusti erwischten einen Traumstart in Satz 1, der dann noch fast verdaddelt wurde. Nach verlorenem zweiten Durchgang gab es zwei knappe aber siegreiche Sätze ---> 3:1. Die im Pokal noch völlig indisponierten Kay/Nick zeigten eine gute Partie und mussten sich erst in Satz 5 den starken Offensivbällen von Tuttas/Wendt geschlagen geben ---> 2:3. Spielstand ---> 1:2

TB zeigte nach monatelanger, konsequenter Tischtennisabstinenz gegen Göbel blitzsaubere Stocherbälle und trieb seinen Gegner zusehends in die Verzweiflung ---> 3:0. Maga hingegen fehlte ein Quäntchen – nie dagewesene – Leichtfüßigkeit gegen Hamester. Erfolgreich in Satz zwei, wurde dreimalig mit zwei Punkten Differenz dem Gegner der Vortritt überlassen ---> 1:3. Der Verfasser wies Goroncy in Satz 2 und 4 klar in die Grenzen, doch wurden ihm in Satz 1 und 3 eben jene nicht weniger deutlich aufgezeigt. In Satz 5 das gleiche Spiel… dominanter Auftakt von Schusti bis zum Timeout, danach folgte der devote Part gegen druckvolles Angriffsspiel ---> 2:3 Die folgenden 3 Paarungen, Schulz vs. Preußke, Tuttas vs. Harring und Wendt vs. Larsch lassen sich wie folgt zusammenfassen. Gute Bälle gezeigt, hier und da ein knapper Satz, aber am Ende recht deutlich unterlegen gegen zu starke Offensiven ---> 0:3/0:3/0:3 Spielstand ---> 2:7
Maga sorgte gegen Göbel mit starkem Spiel für eine kosmetische Korrektur des Endergebnisses ---> 3:1. TB erspielte sich gegen Hamester in Satz eins noch einen Satzball, musste jedoch mit ansehen wie der Gegner sich mit zunehmender Spieldauer immer klarer durchsetzen konnte ---> 0:3. Gerd setzte gegen Goroncy den Schlusspunkt ---> 1:3. Endstand ---> 3:9

Die Niederlage kam nicht wirklich unerwartet, ein wenig konnten wir uns dennoch wehren, was uns durchaus positiv stimmte. Mal schauen wie es sich gegen vermeintlich schwächere Teams anlässt. Nach dem Spiel wurde mit dem Gastgeber noch eine Hopfenwarmschorle genossen, bevor man sich zu Speis und Trank in einer nahegelegenen Lokalität niederließ. Bei dem Erriechen von verbranntem Ofengut gab es noch lehrreiches zum Thema Stadt und es wurde über Gesichts-, Körperalter und Namensvetternschaften gefachsimpelt. Nach Ausreizen der gastronomischen Öffnungszeiten endete der Saisonauftakt und es ward Zeit für die Schlafstätte.

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Erst-Gewinn ist Katten-Gewinn
Open source productions