Die nächsten Heimspiele

Fri 27.4.18 - 1.Herren vs Glinde 1
Fri 27.4.18 - 2. Herren vs Sasel 5
Fri 27.4.18 - 3. Herren vs SCVM 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 18.5.18 - Pokal: Börnsen 2 vs 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Zwote im Negativstrudel – 4:9 in Poppenbüttel

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Am vergangenen Freitag hingen für die Zwote auch in Poppenbüttel die Trauben zu hoch. Erneut ohne den zwar wieder mitgereisten, aber noch verletzten Gerd, fand sich die Zwote ersatzverstärkt mit Joerg (Danke!) im Hamburger Norden ein. Die Zielsetzung war klar. Gegen die punktgleichen Tabellennachbarn sollte in jedem Fall gepunktet werden…

Doch trotz vorhandener Motivation, sollten die Doppel bereits die Richtung anzeigen. Maga/Schusti kamen zwei Sätze lang gegen Wang/Ploeger überhaupt nicht ins Spiel. Insbesondere an Wang war irgendwie kein Vorbeikommen. Nach taktischer Neuausrichtung lief es dann besser, dennoch ging Satz 4 zu 9 an den Gegner. Das zuletzt ordentlich spielende Doppel Barnekow/Larsch erhielt eine weitere Chance. Gegen Oldenburg/Bartsch lief es rund und man bot ein Duell auf Augenhöhe bis zum 6:6 in Satz 5. Ein Windstoß, und der rote Faden flog davon… Knappe Sätze im dritten Doppel zwischen Schmidt/Harring und Eggert/Spottke. Auch hier musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen und wieder reichte es nicht für einen Punktgewinn… 0:3!

 TB bekam es im ersten Einzel mit Oldenburg zu tun. Trotz gewonnenen ersten Satzes, war hier nicht viel zu holen. Tim hatte Torsten ganz gut im Griff und ärgerte ihn insbesondere mit seinen Aufschlägen immer wieder erfolgreich. Es folgte unsere stärkste Phase des Abends. Maga ohne Mühe gegen Wang, der anders als im Doppel plötzlich keine Antwort auf seine Offensivbälle mehr hatte. Kay wühlte sich erfolgreich durch in fünf Sätzen gegen Linkspfote Bartsch, stark! Schusti ohne Glanz, aber am Ende doch souverän gegen Eggert. Im unteren Paarkreuz folgte eine Punkteteilung. Nick gönnte sich gegen Spottke die volle Distanz, zeigte richtig gute Bälle, ließ sich aber auch welche vorführen. Am Ende wieder kein Glück… -10 im Fünften. Joerg machte es besser und ließ Ploeger zwei Sätze lang ganz alt aussehen. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, doch der vierte Satz brachte uns einen weiteren Punktgewinn. 4:5 zur Halbzeit. Wir witterten etwas Morgenluft. Nach dem verpatzten Doppelstart waren wir nun ganz gut im Spiel.
Die Ernüchterung folgte sogleich… Kay und TB jeweils ohne Satzgewinn. Maga kam nach 0:2 gegen Oldenburg gut ins Spiel, um dann im fünften Satz zu 9 den Kürzeren zu ziehen. Schusti strapazierte Fortuna in den ersten zwei gewonnenen  Sätzen offenbar zu sehr. Nach 4 abgewehrten Satzbällen in Satz 3 hatte sie bei 10:10 scheinbar die Schnauze voll. Fehlaufschlag, Satz weg, Spiel weg. 4:9 Endstand.

Auch wenn die Saison noch jung ist, so langsam scheint es ein Wunder zu brauchen… oder einen Messias. Hmmmm…. wer kommt in Frage? Richtig! Gerd! Am kommenden Freitag steigt er wieder ein. Gegen den Tabellenführer wird er uns zum Sieg führen… ganz bestimmt. :-)
Nach dem Spiel ging es ins Fidelio, wo man ganze Horden von Tischtennisspielern antraf,  jedoch auch Personen vermisst wurden. Bei der kleinsten Gemüsepfanne der Welt, den unfrittiertesten Pommes aller Zeiten und einem Gratis-Schnäpschen ließ man den Abend gut gelaunt ausklingen. Auf dem nach Hause Weg schürte Nick die Vorfreude auf das Chili am Freitag und ich stellte fest, dass einem auch ohne etwas zu sagen geholfen wird um den Abend abzurunden,  

 

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Zwote im Negativstrudel – 4:9 in Poppenbüttel
Open source productions