Die nächsten Heimspiele

Fri 2.3.18 - 5. Herren vs Voran Ohe 2
Mon 19.3.18 - 4. Herren vs Eilbeck 8
Wed 21.3.18 - 1. Damen vs Nienstedten/Osdorf 1
Fri 23.3.18 - 1. Herren vs Oberalster 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Fri 2.3.18 - Eilbeck 3 vs. 1. Herren
Fri 2.3.18 - Altonaer TV 3 vs 2. Herren
Thu 8.3.18 - Südstormarn 2 vs 3. Herren
Fri 9.3.18 - Eilbeck 7 vs. 3. Herren
website_logo_play.png

Spielberichte

Dritte goes FINAL FOUR

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Nach kurzem Warm-Up bei Jockel, ging es gemeinsam mit den ersten Supportern auf die Bahn Richtung Ahrensburg (leider ohne Muffy). Es wurde bereits unterwegs mitgeteilt (Jan war schon vor Ort), dass der Gegener auf das Match brennt. Egal, wir auch. Kurzes einspielen bei Musik und guter Stimmung in der Halle. An dieser Stelle auch vielen Dank an die Gastgeber, die nicht nur den Pokal ausstellten, sondern auch mit Speiss und Trank für alle, ihre Gastfreundschaft deutlich machten.

Wir starteten in gewohnter Doppelaufstellung. Joerg und Eddy mussten vom ersten Ballwechsel an kämpfen um die starke Paarung Brehmer/Krahl in vier Sätzen in die Knie zu zwingen. Kaballa und Marci hatten weniger Glück und mussten den Materialkünstlern Gerken/Konietzny nach vier Sätzen gratulieren. Jan und Jockel waren gegen Thonemann/Gerken nach großem Kampf etwas unglücklich 0:3 unterlegen. Zwischenstand 1:2.

Die Einzel waren durchweg spannend und umkämpft. Joerg startet gegen den Jungstar Brehmer. Tolle Ballwechsel, super Stimmung. Joerg blieb ruhig und siegte in fünf Sätzen. Jan kämpfte gegen den Vorhandkönig Gerken wie ein Stier, musste jedoch nach 8:2 Führung im fünften Satz seinem Gegner gratulieren. Kaballa hatte gegen Konietzny wenig Mühe und siegte im Materialduell klar mit 3:0. Marci klasse gegen Thonemann, aber der Abwehrkünstler konnte sich nach spektakulären Ballwechseln in fünf Sätzen behaupten. Das hintere Paarkreuz spielte super, leider mit geteiltem Erfolg. Jockel musste nach tollem Spiel seinem Gegner nach fünf spannenden Durchgängen gratulieren. Eddy hatte seinen Gegner gut im Griff und siegte schließlich sicher mit 3:1. 

Ja 4:5 nach dem ersten Durchgang. Enge Kiste wie erwartet, doch wir konnten uns bei unseren mitgereisten Anhängern darauf verlassen, dass Stimmung bis zum letzten Ball garantiert war. Im zweiten Durchgang hatten wir, aufgrund unserer Anhänger, eine echtes Heimspiel und konnten diesen Vorteil auch gut gebrauchen. Die Ahrensburger dachten nicht daran uns etwas zu schenken.

Joerg startete mit einer super Leistung in den zweiten Durchgang. Er brachte den ehemaligen Hamburgligaspieler Gerken mit seinem Block- und Konterspiel schier zur Verzweiflung und siegte am Ende deutlich mit 3:1 Sätzen. Jan hatte den jungen Brehmer sicher im Griff und siegte dank seiner klasse Angriffsbälle mit 3:1 Sätzen. Rückstand gedreht 6:5 für uns. Die Begegnungen in der Mitte hatten dadurch vorentscheidenden Charakter. Kaballa gegen Thonemann. Marci gegen Konietzny. Christof blieb trotz etwas aufgeladener Stimmung (Applaus bei Kantenbällen usw.) ruhig und bezwang seinen Gegner mit 3:1. Marci musste sich erst einmal an den gewöhnungsbedürftigen Stil von Konietzny gewöhnen, aber er blieb ruhig, nutzte seine Chancen und siegte verdient mit 3:2. Das dritte Paarkreuz sorgte dann beeindruckend für die Entscheidung. Eddy hatte seinen Widersacher jederzeit im Griff und siegte souverän mit 3:1. Paralell spielte Jockel gegen Krahl. Super Spiel, spektakuläre Ballwechsel. Dieses Spiel hätte Jockel locker gewonnen, doch durch den Sieg von Eddy war das Final Four erreicht.

Grenzenloser Jubel der Mannschaft und den Fans. Toller Abend in Ahrensburg mit einem tollen Happy End. Einen großen Anteil an diesem Erforg hatten natürlich unsere Anhänger,  bei denen wir uns noch einmal herzlich für die geniale Stimmung und Support bedanken wollen. Egal ob Aktive, Angehörige alle haben zu diesem Erfolg beigetragen. Dies dokumentieren auch die tollen Bilder die Britta bereits eingestellt hat.

Wir freuen uns auf's Finale am Samstag im Sachsenweg.

 

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Dritte goes FINAL FOUR
Open source productions