Die nächsten Heimspiele

Wed 26.9.18 - 1. Damen vs Finkenwerder 1
Fri 28.9.18 - 5. Herren vs Startschuss 1
Fri 12.10.18 - 1. Herren vs Poppenbüttel 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Wed 26.9.18 - Wandsetal 1 vs 2. Herren
Fri 28.9.18 - HT 16 2 vs 4. Herren
Fri 28.9.18 - TTG 4 vs 1. Herren
Tue 16.10.18 - Grünh-Tesperhude 1 vs 1. Damen
website_logo_play.png

Spielberichte

Von mutierten Daddelkönigen und verflogenem Invalidenschutz

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Beginnend mit dem Duell der kürzeren Kabinenansprache, welches Schusti klar für sich entscheiden konnte gingen wir in die Partie gegen die 3. Mannschaft von Börnsen und konnten mit 2:1 nach den Doppeln in Führung gehen, da Gerd und Maga ein sicheres 3:0 einfuhren, während am Kay und Nick am Nachbartisch nicht über ein 1:3 hinauskamen. Schusti konnte mit Kubina 2:0 in Führung gehen, ehe die Gegner Satz 3 knapp und Satz 4 deutlich für sich entschieden. Beim Stand von 10:8 im 5. Fehlaufschlag von Börnsen - 3:2 Sieg, Schwein gehabt! 

Im Anschluss konnte Maga sein Einzel mit 3:1 gewinnen, Gerd kämpfte sich gegen Spangenberg zwar Satz für Satz etwas näher heran, musste ihm allerdings trotzdem nach 3 Sätzen gratulieren. Daraufhin bezwangen Schusti, Harring und Larsch ihre Gegner jeweils mit 3:0 zum Zwischenstand von 6:2. 

Kubina wollte sich dem Trend anschließen und gewann die ersten beiden Sätze deutlich. Die Daddelkönigmutation hatte begonnen - er spannte uns mit knapp 15 Matchbällen auf die Folter: Satz 3 -14, Satz 4 +14, ehe er sein Einzel mit 3:1 nach Hause bringen konnte. In der Folgepartie ließ Maga nichts anbrennen, 3:0. Nun war Gerd wieder an der Reihe, der in dieser Saison, seit seiner OP noch nicht so richtig aus dem Tritt gekommen ist. Das Spiel begann und Satz 1 konnte mit +5 gewonnen werden. Vielleicht dank des hervorragenden Coachings in den Satzpausen, dass ihm erlaubte auch noch einen 2. bzw. 3. Satz zu gewinnen, führte mit +8 und +2 zum souveränen Sieg von 3:0 und zum Endstand von 9:2 in der Gesamtwertung. 

Glückwunsch Gerd! PS: damit ist dein Invalidenschutz verflogen, du stehst ab sofort also unter enormen Leistungsdruck(!!!). 

Weil die Spiele der 1. und der 3. jeweils noch knapp mit 8:8 ausgeglichen werden konnten oder auch nur, weil Schusti Fahrer war, ging der Abend nach dem Meram noch im Billstedter Biergarten in die Verlängerung.

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Von mutierten Daddelkönigen und verflogenem Invalidenschutz
Open source productions