Die nächsten Heimspiele

Wed 26.9.18 - 1. Damen vs Finkenwerder 1
Fri 28.9.18 - 5. Herren vs Startschuss 1
Fri 12.10.18 - 1. Herren vs Poppenbüttel 3

Die nächsten Auswärtsspiele

Wed 26.9.18 - Wandsetal 1 vs 2. Herren
Fri 28.9.18 - HT 16 2 vs 4. Herren
Fri 28.9.18 - TTG 4 vs 1. Herren
Tue 16.10.18 - Grünh-Tesperhude 1 vs 1. Damen
website_logo_play.png

Spielberichte

1 Herren: Bilanz der Hinrunde

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Kurz vor Saisonbeginn haben wir die Nachricht erhalten, dass Uli Brüggemann nicht mehr für uns spielen wird, da er seine Zukunft in der „wunderschönen Stadt“ Essen gestalten möchte. Schock! Ist doof – nützt aber nichts. Also mit 5 Mann + Ersatz aus der „Zwoten & Dridden“ die Hinrunde bestreiten.

Die Spiele

Am 1. Spieltag haben wir die bekannten Nasen von Oberalster zum Saisonauftakt in der Arena Oberschleems begrüßen dürfen. Mit einer Top-Einstellung konnten wir einen durchaus überraschenden Sieg (9:7) feiern.

Am 2. Spieltag durften wir bei unseren Freunden und „Fast-Aufsteiger-der-vergangenen-Saison“ VfL Börnsen antreten. Hier war uns vorab schon klar, dass nicht viel zu ernten sein wird und so war die 3:9 Niederlage auch folgerichtig. Wie immer gab es eine sehr nette Après-Veranstaltung mit den Gastgebern.

Am 3. Spieltag hatten wir erneut ein Auswärtsspiel und durften in die neue (3-Feld)-Halle vom TSV Sasel. Leider konnte unser Kapitän nicht teilnehmen, so dass wir eine „ärgerliche“ 6:9 Niederlage einstecken mussten. Zwischenfazit Thema „3-Feld-Halle“: scheinbar ein neuer „Trend“ in Hamburg (auch in Wilhelmsburg & ETV), der sich negativ auf die Stimmung beim Punktspiel auswirkt.

Am 4. Spieltag kündigte sich die „Junioren-Truppe“ von TSG Bergedorf an. Ein relativ schneller und ungefährdeter 9:4 Sieg sollte eingetütet werden.

Am 5. Spieltag durften wir in die „Lohe“ vom TH Eilbeck. Ein langer Abend und ein großes Stück „Arbeit“ sollte uns am Ende mit einem Punkt vergütet werden.

Am 6. Spieltag haben wir das Heimrecht mit den Jungs vom SV Wilhelmsburg getauscht und ein Punktspiel der Marke „ungewöhnlich“ durchgeführt, da wir 5:5 gespielt haben. Vermutlich sind wir das Spiel eine Spur zu lässig angegangen, denn anders kann man die 6:8 Niederlage nach einer 6:3 Führung nicht erklären.

Am 7. Spieltag folgte eine sehr starke Mannschaftsleistung gegen die unangenehm zu spielenden „Nachbarn“ vom Horner TV. Mit einer sehr konzentrierten und kämpferischen Leistung konnten wir mit 9:7 die Punkte aus dem Rhiemsweg entführen.

Am 8. Spieltag haben wir nach einer gefühlten Ewigkeit (Herbstferien und 3 Auswärtsspiele in Folge) endlich wieder ein Heimspiel ausgetragen. In der kleinen Arena haben wir die Jungs vom TSV Glinde empfangen. Nach einem Rückstand von 3:8 konnten wir noch ein Unentschieden erkämpfen. Mit Sicherheit das stärkste Spiel der Hinrunde.

Am 9. Spieltag sind wir auf einem Samstag nach Ahrensburg zur TTG gefahren. Im Vorfeld hätte sich sicherlich niemand erträumt, dass wir hier (auch in der Höhe) einen verdienten 9:2 feiern können. Speziell: die Gastgeber hatten einen sehr gut gefüllten Kühlschrank und kaltes Buffet am Start. Großes Kino.

Am 10. Spieltag hatten wir die (für uns – historisch) „unschlagbaren“ Gäste aus Poppenbüttel in unserer Arena zu Gast. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 2:6, konnten wir am Ende mit dem 8:8 sehr zufrieden sein. (und die „zu-0-Bilanz“ von Wegner/Grundei vernichtet) ;-)

Am 11. Spieltag durften wir beim ETV antreten. Eine 8:5 Führung konnten wir nicht nach Hause bringen, so dass das Spiel mit einem gerechten 8:8 endete. Nette Gastgeber mit ausreichend Kaltgetränken in „ungemütlicher“ 3-Feld-Halle. Mit den Jungs wird der legendäre letzter Spieltag in der Arena sicherlich spaßig.

Somit steht nach Abschluss der Hinrunde ein sehr guter 7. Platz mit 12:10 Punkten (!!!) und 83:78 Spielen zu Buche. In 4 Heimspielen haben wir 6 Punkte geholt und sind somit in der Arena noch ungeschlagen. In 7 Auswärtsspielen haben wir auch 6 Punkte geholt, hier „schmerzen“ besonderes die Niederlagen in Sasel und Wilhelmsburg.

Wer / Wie / Was?

Manu:         Unsere #1 hat sich mal wieder die LKZ-Krone geholt! STARK! Mit einer Bilanz von 17:5 hat er starke Spieler wie Herkenhoff, Schiller, Alkass, Windisch auf die hinteren Plätze verwiesen.

Besondere Siege gegen: Alkass (OA), Altenkamp (Horn), Wegner (Poppenbüttel) 

ste[FAN]:    Das Ziel war für das obere und ungewollte Paarkreuz klar: mind. 1 Sieg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, war ab der 2. Hälfte der Hinrunde der Bann gebrochen, so dass einige wichtige Siege eingefahren wurden. 7:15 Bilanz

Besondere Siege gegen: Schiller (Glinde), Andersen (Poppenbüttel) 

Vati:             Unsere #3 spielte insgesamt eine sehr starke Hinrunde. Ohne Verletzungen etc. hätte am Ende sogar eine noch bessere Bilanz herausspringen können. 13:8 Bilanz - Stark!

Besondere Siege gegen: Goroncy (THE), Rundshagen (TTG)

Walter:        Unser Rentner hat eine sehr solide Hinrunde gespielt. Viel Licht – wenig Schatten! So kann es in der Rückrunde weitergehen. 9:9 Bilanz

Besondere Siege gegen: Leske (Börnsen), Kryza (Wilhelmsburg)

Ente:            Bei unserem Federvieh lief es im Einzel nicht so wie gewünscht. Dafür wurde im Doppel eine Top-Hinrunde gespielt. Insgesamt kann die Ente mehr und das wird er sicherlich in der Rückrunde zeigen. 8:10 Bilanz

Besondere Siege gegen: Svoboda (Horn), Schulz (Glinde)

In den Doppeln konnten wir 22 Siege feiern. (bei 17 Niederlagen)  Bedingt durch den Abgang von Uli ist dies ein hervorragender Wert. Die „LKZ-Krone“ konnten wir neben dem Einzel (Manu) auch im Doppel einfahren. Der Schreiberling / Ente konnten eine Bilanz von 15:3 erspielen. Vati und Walter konnten 6 Siege und 4 Niederlagen einfahren.  

Aussicht

Wir liegen mit 12:10 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Sechs Punkte Rückstand sind es bis zum 2. Platz (TSV Glinde) und fünf Punkte Vorsprung sind es bis zum 10. Platz. (erster Abstiegsplatz – SV Wilhelmsburg) 

In der Rückrunde werden wir unseren Neuzugang Robert vernünftig in die VoWa-Welt einführen und hoffen das er die durchweg positiven Eindrücke aus den Trainingseinheiten auch in den Spielen in Punkte ummünzen kann. Zusätzlich freut sich Manu auf einen festen Doppelpartner. Der Schreiberling geht wieder ins angestammte untere Paarkreuz und dann kann die Rückrunde und die Gegner kommen. Wir sind sehr guter Dinge!!!

Rückrunde            oberes Paarkreuz:                 Manu & Neuling" Robert

                               mittleres Paarkreuz:            „Liebespaar“ Vati & Rentner

                               unteres Paarkreuz:              „Doppelwaffe“ ste[FAN] & Ente

Ein ganz großes Dankeschön an die sämtlichen Ersatzspieler, die uns in der Hinrunde unterstützt haben: Maga, Schusti, Sascha, Nick, Jörg, Kaballa und TB

Die 1. Herren wünscht allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2017. Bleibt sportlich!

In diesem Sinne

Forza Vorwärts Wacker

Aktuelle Seite: Home Spielberichte 1 Herren: Bilanz der Hinrunde
Open source productions