Die nächsten Heimspiele

Mon 6.8.18 - Sommerpause bis voraussichtlich 6.8.

Die nächsten Auswärtsspiele

No events
website_logo_play.png

Spielberichte

Dunkle Zeiten in der kleinen Arena

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Doppel 1 mit Jan/Joerg in einem Hin und Her gegen Lutter/Metzner. Satz 1 und 3 für uns, die Sätze 2 und 4 für die Gäste, so dass am Ende der 5. entscheiden musste. Ungerade Sätze an uns und somit auch der letzte, 3:2 sieg, stark! Doppel 2 mit Kaballa/Macy gegen Matovic/Meyer. Alle drei Sätze gut mitgespielt, doch die Gäste hatten immer die bessere Antwort, 0:3 Niederlage. Doppel 3 mit Kober/Ole gegen Kastek/Schroeder. Auch hier sollte es ein enges Höschen werden und wie im ersten Doppel gingen die ungeraden Sätze an die Gastgeber, schönes Ding.

2:1 Führung

Oberes Paarkreuz
Kaballa gegen Meyer und Jan gegen Matovic. Im Hinspiel Meyer noch 3:0 gelegt, sollte schnell klar werden, dass dieses Mal nichts geht. Paar Netz- und Kantenbälle sowie diverse leichte Fehler später, ging das Spiel 1:3 verloren. Da war mehr drin. Jan spielte gegen Matovic schickes Tischtennis mit tollen Ballwechseln. Auch hier sollten die ungeraden Sätze an den Sieger gehen, doch diesmal war es der gegner. Jan verlor nach hartem Kampf 2:3, schade.

2:3 Rückstand

Mittleres Paarkreuz
Joerg gegen Metzner und Macy gegen Lutter. Während Joerg seinem Gegner nur im dritten Satz etwas zu holen gab (+3, +2, -9, +5), tat sich Macy schwer mit dem Spiel von Lutter. Schöne Toppies doch der Ball kam immer wieder zurück. Am Ende eine nur auf dem Paier deutliche Niederlage (-9, -9, -10). Punkteteilung in der Mitte und somit

3:4 Rückstand

Unteres Paarkreuz
Kober gegen Schroeder und Ole gegen Kastek. Beide Spiele waren ausgeglichen und geprägt von leichten Fehlern der Gastgeber. Aber beide konnten sich an die Kabinenansprache wohl erinnern und kämpften sich durch jeweils 5 Sätze und holten somit die wichtigen zwei Punkte, sehr stark und Glückwunsch Ole zum ersten Sieg!

Anzumerken: Gegen nunmehr 20:30 Uhr (!!!) ging plötzlich die mittlere Beleuchtung aus. Genug zwar, um weiterzuspielen, doch zu diesem Zeitpunkt recht merkwürdig!

5:4 Führung

Oben
Gegnerwechsel im oberen Paarkreuz. Kaballa hatte gegen Matovic kein Mittel. Jeder noch so gute Toppie wurde noch besser zurückgespielt. So blieb dem Käpt`n nichts anderes übrig, als den Hut zu ziehen und brav zu gratulieren. Jan wollte sich ein 0:4 oben nicht geben und rackerte wie ein blöder am Tisch. Der Schweiß sollte belohnt werden. Die viel zitierten ungeraden Sätze gingen an die Gastgeber und somit der Punkt nach 5 hart umkämpften Sätzen.

6:5 Führung

Mitte
Joerg nun gegen Lutter und Macy gegen Metzner. Auch hier gab Joerg souverän den Ton an und ging - wie im ersten Spiel - mit 3:0 als Sieger vom Tisch, starke Leistung an diesem Abend. Macy wollte indes nicht mit 0:2 vom Tisch. Nur im dritte Satz ein paar leichte Fehler zu viel, war das Spiel mit 3:1 eigentlich nie gefährdet.

8:5 Führung

Unten
Ein Punkt fehlte noch und noch drei Möglichkeiten diesen zu holen. Kober gegen Kastek und Ole gegen Schroeder. Beim Stande von 2:1 für Kober und 1:1 bei Ole ging nun um 22:45 Uhr (!!!) das komplette Licht aus. Da alles vollautomatisch geregelt ist, keine Chance das Licht wieder anzumachen. Wa nu? Abbruch, Abschenken.... auf keinen Fall.... Nach kurzer Beratung der Gäste wurde das Angebot angenommen das Spiel in der großen Arena zu Ende zu spielen. An dieser Stelle ein großes DANKE an die Gegner für das faire Verhalten in dieser Situation. DAS macht nicht jeder mit !!! Kurzer Hallenwechsel und weiter gehts. Die letzen Ballwechsel gingen mit besserem Ende an Kober und so konnte mit 3:1 der 9. Punkt eingetütet werden.

Bei kleinem Plausch und 1-2 Hopfenkaltschalen klang der Abend mit den Gästen in der Halle aus. Beim Anatolen wurde noch eine Stärkung zu sich genommen und ein Abend mit 5:1 Punkten für Wacker konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Forza Wacker !!!

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Dunkle Zeiten in der kleinen Arena
Open source productions